29./30.04.2021 – Angst und Hoffnung – Olivier Messiaen und sein „Quartett auf das Ende der Zeit“

Aus welchen Quellen schöpft der Mensch in tiefer Not? Für Olivier Messiaen war das klar, als er in den Jahren 1940/41 mehrere Monate als Kriegsgefangener im Görlitzer Lager Stalag VIII A war. Ihn trug ein fester Glaube an Gott. Das zweitägige Seminar  befasst sich mit der Spiritualität in der Musik Messiaens, aber auch mit den  Kategorien von Angst und Hoffnung in einer säkularisierten Kultur. Eingeladen sind ausdrücklich auch Menschen, die sich keiner Kirche oder Religionsgemeinschaft nahe fühlen.