Achtung, Schöpfung!

Leinen los, das Leben geht weiter! Nachdem Corona uns monatelang ausgebremst hat, stürzen wir uns lustvoll in eine Normalität, die zwar Spaß macht, aber schon vor Corona nicht gesund war. Der rücksichtslose Umgang mit den natürlichen Ressourcen unserer Welt bereitet auch Papst Franziskus Sorgen. Er sieht durch hemmungslosen Konsum die Schöpfung ernsthaft in Gefahr und ruft uns auf zu einem neuen Bewusstsein, das Lebensfreude mit Demut und dem Sinn für Gerechtigkeit vereint. Franziskus lädt ein zu einer neuen Spiritualität im Verhältnis zwischen dem Menschen und seiner Umwelt.
Darum geht es in der Seminarreihe „Achtung, Schöpfung!“ im Sankt-Wenzeslaus-Stift in Jauernick-Buschbach. Drauf- und Einsichten in unsere Alltagskultur verbinden sich hier mit konkreten Beispielen für neue Lebensweisen. Verantwortlich für die Durchführung: Gabriele Kretschmer, Referentin im Seelsorgeamt sowie Umweltbeauftragte des Bistums Görlitz; Frank Seibel, Leiter des Sankt-Wenzeslaus-Stifts.


Donnerstag, 23.9.2021 – Freitag 24.9.2021

Ich seh‘ den Wald vor lauter Bäumen anders. Unser Wald ist Natur und Kultur – und ein Wirtschaftsgut. Eine neue Generation von Förstern sucht Wege, wirtschaftliche Interessen und ökologische Notwendigkeiten miteinander zu vereinen. Dabei besteht der Wald nicht nur aus Bäumen. Auch der Boden, in dem Bäume und Farne wurzeln, ist ein reichhaltiges und eminent… Artikel ansehen

Donnertag, 30.9.2021 – Freitag, 01.10.2021

Gesünder essen: Gegen Schnitzel ist (k)ein Kraut gewachsen Seminar am 30. September und 1. Oktober 2021 Im Sankt-Wenzeslaus-Stift, Jauernick-Buschbach Donnerstag, 30. September 15.30 Uhr: Kaffee mit Begrüßung, Gabi Kretschmer und Frank Seibel 16 Uhr: Exkursion zum Ender-Hof in Vierkirchen-Tetta: Ökologischer Landbau und moderne Vermarktung. Impulse von Marcus Ender, Landwirt 18.30 Uhr: Abendessen Freitag, 1. Oktober… Artikel ansehen

Donnerstag, 18.11.2021 – Freitag, 19.11.2021

Anders unterwegs. Wie wir uns in der Welt bewegen, ist entscheidend für die Bewahrung der Schöpfung. Mobilität ist längst zu einem Synonym für Freiheit geworden. Für einen „Tapetenwechsel“ reisen wir gern um die halbe Welt, und auf dem Weg zur Arbeit oder zum Einkauf genießen wir es, allein zu sein in unserem Auto. Muss das… Artikel ansehen

Donnerstag, 11.11.2021 – Freitag, 12.11.2021

Neue Kleider, gutes Gewissen. Es ist paradox: Je mehr wir uns auf den Weg in die Natur machen, desto aufwändiger und „unnatürlicher“ ist die Kleidung, die wir dafür anziehen. Outdoor-Abenteuer sind ohne High-Tech-Fasern kaum noch denkbar. Oder doch? Führt uns die Modeindustrie zwangsläufig weg von einer nachhaltig erzeugten Kleidung? Wie können modische Trends und die… Artikel ansehen

Donnerstag, 3.2.2022 – Freitag, 4.3.2022

Keine Kohle für warme Füße. Gas, Öl, Pellets, Sonne und Wind: Es gibt viele Möglichkeiten, warmes Wasser und eine warme Wohnung zu bekommen. Nicht nur Eigenheimbesitzer haben es in der Hand, zwischen guten und besseren Möglichkeiten zu wählen. Auch für Vermieter in der Stadt wird es immer wichtiger, Mieter mit umweltschonenden Technologien zu locken. Wie… Artikel ansehen

Donnerstag, 10.3.2022 – Freitag, 11.3.2022

Heißkalte Verwüstung. Schnee im Winter, Regen im Frühjahr – ist also doch alles gut mit unserem Klima? Schauen wir uns die vergangenen 20 Jahre an, ganz konkret. Und stellen wir uns ehrlich die Frage: Hat das Klima wirklich nichts mit uns zu tun? Und wenn doch: Was kann ich – ein einzelner Mensch – in… Artikel ansehen

Donnerstag, 7.4.2022 – Freitag, 8.4.2022

Pfadfinder im Info-Dschungel. Wenn wir neue Wege gehen wollen, reichen die alten Pfade oft nicht aus. Das gilt auch für die Beschaffung von Informationen. Die großen Zeitungen, Zeitschriften und Fernsehsender sind nicht die einzig seriöse Informationsquelle. Wo aber kann man sich abseits der Hauptwege zeitgemäße Umwelt-Informationen beschaffen? Donnerstag 15.30 Uhr bis Freitag 14.00 Uhr Experten-Impulse:… Artikel ansehen

Donnerstag, 5.5.2022 – Freitag, 6.5.2022

Sag mir, wo die Bienen sind Ökologie für Garten und Balkon. Der Rasen muss gemäht werden, die Hecke geschnitten, die Bäume gekappt. Das ist ebenso richtig wie fragwürdig. Denn wenn alles „schön ordentlich“ sein soll, verliert die Natur hinter unserem Haus vielleicht ihren Reichtum. Wenn Bienen keine Blüten mehr fi nden, wird es gefährlich für… Artikel ansehen